Begleitetes Wohnen

In der externen Wohngruppe bieten wir Menschen mit Beeinträchtigungen einen stabilen Rahmen, um die Entwicklung und Erhaltung der Wohnkompetenz zu fördern. Die punktuelle Begleitung und das Zusammenleben sollen die Selbständigkeit und die sozialen Ressourcen der Klienten unterstützen, fördern und erhalten. In der externen Wohngruppe wohnen bis zu 3 Klienten zusammen in einer 4-Zimmer-Mietwohnung.

Im Vergleich zum betreuten Wohnen wird von den Klienten im begleiteten Wohnen eine höhere Selbständigkeit und das Wahrnehmen einer grösseren Selbstverantwortung verlangt. Dies reflektieren die folgenden Erwartungen an die Klienten der Wohngruppe:

  • Bereitschaft, sich aktiv am WG-Leben zu beteiligen und mitzuhelfen
  • Übernehmen von Eigenverantwortung und zunehmende Selbständigkeit
  • Einhalten der Hausordnung und der WG-Regeln
  • Einhalten von Terminen und Abmachungen
  • Beteiligung an der wöchentlichen WG-Gruppensitzung
  • Nach Möglichkeit externe berufliche Tätigkeit (z.B. in geschütztem Rahmen)
  • Verzicht auf sämtliche Drogen, Betäubungs- und Rauschmittel
  • Einhaltung des Rauchverbotes innerhalb der Wohnung
  • Persönliche Ordnung und Hygiene
  • Rücksicht auf die Privatspähre der anderen WG-Bewohner/Innen
  • Sorgfältiger Umgang mit dem Mobiliar, der Einrichtung und Wohnung
  • Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung (inkl. Mieterschäden) vor Eintritt

NEWS

1 Zimmer ab sofort verfügbar im begleiteten Wohnen (externe Wohngemeinschaft).